Zum Hauptmenü springen

Hochsensibilität - Was Sie darüber wissen sollten

Die Persönlichkeit von Menschen unterscheidet sich in vielerlei Weise. In den letzten Jahren hat das Merkmal Hochsensibilität immer mehr Beachtung gefunden. Hochsensible leiden oft daran, dass sie sich nicht verstanden fühlen. Manchmal zweifeln sie an sich selbst. Sie werden manchmal als „Menschen, die das Gras wachsen hören“ oder abschätzig auch als „Mimosen“ bezeichnet.

Hochsensibilität bedeutet aber viel mehr. Hochsensibilität kann als Begabung gedeutet werden. Welches sind die Vorteile, welches die Nachteile? Welche Strategien helfen, gut damit umzugehen? Das Ziel muss lauten: Gleichgewicht halten! Was sollten direkt und indirekt Betrffene wissen, damit dies gelingen kann?

Zu den Referenten:
Elsbeth  und  Ruedi Brodbeck  sind  seit 40  Jahren  verheiratet, haben  drei  erwachsene Kinder und kennen die Problematik aus eigener Betroffenheit und ihrem beruflichem Engagement.

Ort:
3800 Unterseen, Stadthaus, Untere Gasse 2

Referenten:
Elsbeth Brodbeck, Familienfrau, Gesundheitsberaterin, Psychologische Beraterin De'Ignis
Dr. med. Ruedi Brodbeck, Facharzt Allgemeine Innere Medizin FMH, Psychosoziale und Psychosomatische Medizin SAPPM, Diplom für Biblische Theologie und Pastoralarbeit, Supervisor

Kosten:
Eintritt frei!
freiwilliger Unkostenbeitrag

Anmeldung und Information:
Käthi Jaudas | kaethi.jaudas@llg.ch | www.llg.ch

 

Datum:
Dienstag, 19. Februar 2019, 19.30-21.00 Uhr

iCal

Anmeldung:
Zum Anmeldeformular

Veranstalter:
Ortsgruppe Berner Oberland