Zum Hauptmenü springen

Nein sagen ohne Schuldgefühle - Ja sagen ohne Bitterkeit

Heilsame Grenzen in Beruf, Freundschaft und Familie

Wer kennt sie nicht, diese unangenehmen Situationen, in denen andere Menschen unsere "Grenzen" überschreiten und mit ihren Stiefeln in unserem "Gemüsegarten" spazieren gehen. "Stopp, halt, aufhören..." würden wir am liebsten schreien... Gelähmt, überrollt, unfähig zu handeln und tief verletzt schweigen wir und ziehen uns zurück. Einmal verletzt werden ist ja das eine; aber wenn es immer wieder passiert und wir unfähig sind, uns zu wehren, dann brauchen wir "Heilsame Grenzen" und ein "Nein ohne Schuldgefühle". Diese Fähigkeit, sich abzugrenzen, kann und muss man lernen.

Im Vortrag werden folgende Punkte angesprochen:

  • Was sind "Heilsame Grenzen", wie sehen sie aus und worin bestehen sie?
  • Wozu sind "Heilsame Grenzen" da und wozu nicht?
  • "Entdecke deinen inneren Schatz um ihn zu schützen".
  • Vorbeugen ist besser als Durchgreifen: Wie etabliere ich eine Kultur der gegenseitigen Achtung und des gegenseitigen Respekts?
  • Wie errichte ich "Heilsame Grenzen"?
  • Wie gehe ich mit Verletzungen meiner "Heilsamen Grenzen" um?

Dieser kostenlose Vortrag gibt eine Einführung in die Kunst des Nein-sagens. Dies kann im nachfolgenden Seminar vertieft und erlernt werden.

Ort:
LG-Seminarraum, im Adventhaus, Rümelinbachweg 60, 4054 Basel
Tram 1 und 8, Haltestelle Zoo-Bachletten

Referenten:
Telma Witzig, Psychologin, Psychotherapeutin SBAP
Wolfgang Witzig, Seelsorger, Vergebungstrainer

Kosten:
Eintritt frei

Information:
Elsbeth Schwyn, 061 401 41 65

 

 

 

Datum:
Donnerstag, 04. Oktober 2018, 19.00-20.30 Uhr

iCal

Anmeldung:
Zum Anmeldeformular

Veranstalter:
Ortsgruppe Basel