Zum Hauptmenü springen

Bluthochdruck
Ist eine gute Einstellung ohne Chemie möglich?

Aus der Serie: "Kann man Gesundheit lernen?"

Kennen Sie Ihren Blutdruck? Es besteht kein Zweifel, Bluthochdruck ist häufig und gefährlich. Man spürt ihn nicht, er verursacht keine Beschwerden und dennoch sind die Auswirkungen fatal: Hirnschlag, Herzinfarkt, Angina pectoris, Herzschwäche (Herzinsuffizienz), Durchblutungsstörungen in den Beinen, Nieren- oder Augenschäden können die Folgen sein. In der Schweiz ist schätzungsweise jede vierte erwachsene Person davon betroffen – das sind rund 1,5 Millionen Menschen. Nicht jeder weiss davon, und wenn, so wird meistens eine medikamentöse Behandlung vorgeschlagen. Blutdruckmedikamente sind ein gutes Geschäft, sie sind wirksam, aber  nicht frei von unerwünschten, teilweise gefährlichen Nebenwirkungen. Hoher Blutdruck hat auch seine Gründe. Viele Betroffene wissen nicht, dass eine konsequente, Ursachen gerechte Behandlung oft das beste Ergebnis zeigen würde. Dadurch liessen sich nicht nur unnötige und unerwünschte Nebenwirkungen vermeiden und Kosten sparen, sondern auch (neue) Lebensqualität gewinnen.

Dr. med. Ruedi Brodbeck will mit den Themen der Serie: „Kann man Gesundheit lernen?“ zum Nachdenken anregen, langjährige Verhaltensweisen hinterfragen und praktische Alternativen aufzeigen. Profitieren auch
Sie!

Moderne Lebensstilmedizin – natürlich, einfach, wirksam!

Ort: Liga Leben und Gesundheit, Thunstrasse 69, 3006 Bern

Referent: Dr. med. Ruedi Brodbeck, Facharzt Innere Medizin FMH, Psychosomatische und Psychosoziale Medizin SAPPM, Diplom für  Biblische Theologie und Pastoralarbeit, Supervisor

Kosten: Eintritt frei!

Information:
Simone Wyss, 076 503 47 30, simone.wyss@llg.ch
 

Datum:
Donnerstag, 28. November 2019, 19.30-21.00 Uhr

iCal

Veranstalter:
Ortsgruppe Bern