Zum Hauptmenü springen

Wohnen im Alter - Liegt das Paradies in den eigenen vier Wänden?

Was ich in jungen Jahren entscheide, hat Auswirkungen auf das Alter. Leider ist man sich dessen oft erst bewusst, wenn es schon soweit ist. Sich aktiv mit dem Älterwerden auseinanderzusetzen, hilft intelligente Entscheidungen zu treffen, besonders im Hinblick auf die Wohnsituation.

Das Wohnen erhält mit zunehmendem Alter eine andere Bedeutung: Ältere Menschen verbringen mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Unser gesamtes Wohnumfeld hat einen wesentlichen Einfluss auf unsere Lebensqualität, unser Wohlergehen und unsere Zufriedenheit. Immerhin ist unser gewohntes Zuhause unser persönlicher Rückzugsort und unsere Wohlfühloase – der Gegenpol zum stressigen Alltag und zur Hektik vor der Haustür.

Um im Pensionsalter so lange wie möglich selbstständig und selbstbestimmt zu leben und zu wohnen, sind einige Überlegungen nötig und die Auseinandersetzung mit unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen.

Wir suchen Antworten auf Fragen wie:

  • Welche Bedeutung hat Wohnen für mich?
  • Wie sieht altersgerechtes Wohnen aus?
  • Welche Ansprüche stelle ich an mein Umfeld?
  • Welche Wohnformen kommen für mich in Frage?

Der Vortrag soll dazu motivieren, bereits in jüngeren Jahren über das Wohnen im Alter nachzudenken. Er soll Überlegungen anstossen, damit wir uns einen Plan für unser Alter zurechtlegen.

Referent:
Roland Kübler  /  Leiter eines Alters- und Pflegeheims
Als Institutionsleiter begleitet und betreut Roland Kübler Menschen vom selbstständigen Wohnen bis zum Pflegeheim. Durch seine Arbeit mit Menschen kennt er die Bedürfnisse vom Wohnen im Alter.

Kosten:
Freiwilliger Unkostenbeitrag

Information:
Elsbeth Schwyn, 061 401 41 65
 

Datum:
Donnerstag, 13. Februar 2020, 19.00-20.30 Uhr

iCal

Anmeldung:
Zum Anmeldeformular

Veranstalter:
Ortsgruppe Basel